Was war das für ein schönes Gartenjahr 2019 [Gastbeitrag]

Gartenjahr 2019

Gern wollte ich mich noch einmal zum Ende dieses Gartenjahres melden. Es ist mir einfach ein Bedürfnis, über diese schöne Zeit mir meine Gedanken zu machen und diese mitzuteilen.

Es ging alles im Januar 2019 am 19./20. los. Es waren an beiden Tagen -3°C. Für ein Januarwochenende eigentlich gar nicht so kalt. Aber trotzdem reichte es. Wir machten ja erst zu 11:00 Uhr auf. Aus unserem Dorf kam ein Gast. Wir konnten so richtig ausführlich erzählen. Aber am Sonntag kamen weitere Besucher, die ganz gezielt einen Garten im Winter sehen wollten. Was muss man im Laufe des Jahres tun, damit auch im Winter etwas zu sehen ist? Das war immer wieder die große Frage, die mein Mann mit seiner Geduld immer wieder erklärte. Von ihm weiß ich auch, dass es -3Grad C war, denn er schreibt schon über Jahre für jeden Tag die Temperatur und den gemessenen Niederschlag auf. Er ist von uns beiden der Botaniker. Deshalb hatten wir uns auch entschlossen, für den deutschen Wetterdienst in Offenbach phänologische Untersuchungen in unserem Landschaftsgarten zu machen und diese Online für Beobachtungen weiterzureichen. Das ist eine ganz spannende Sache.  Darauf aufmerksam geworden sind wir durch das Lesen von Gartenbüchern. Diese Art der Bücher ist eine willkommene Winterlektüre.

Der 16./17.03.2019 schon viel wärmer und Temperaturen im Plusbereich lockte eine Vielzahl von Besuchern zu dem Thema „Frühlingserwachen“ in unseren Garten. Die Schneeglöckchen waren natürlich schon verblüht, leider!!! Aber es war doch noch sehr bunt. Im Frühjahr möchte das Auge schon gern Natur und Blumen sehen. Deshalb machen wir da auch schon unseren Garten auf. Aber es ist jedes Jahr eine Herausforderung insofern, dass es noch nicht zu früh oder schon zu spät für die Frühjahrsblüher ist.

Ja, dann kamen die vielen Öffnungstermine im Mai, Juni, Juli, August und September. Insgesamt haben wir um die 400 Besucher gezählt. Für das neue Gartenjahr haben wir auch wieder Vorbereitungen getroffen. Der Terminplan ist aufgestellt, noch schnell bevor der erste Frost kommt, mäht mein Mann noch einmal alles. Wir warten noch auf einige Pflanzen so z. B. auf Päonien unterschiedlicher Farben. Bäume und Sträucher wurden auch noch verpflanzt. Da wo sie standen, war es zu schattig. Schilder waren wir auch wieder in Berlin/Baumschulenweg gravieren. Damit sind wir nun schon für das Gartenjahr 2020 etwas gerüstet.

Unser erster Termin wird am 18./19.01.2020 von 11:00- 15:00 sein. Ein Gartenrundgang und anschließend am warmen Kachelofen in unserer Küche wird beim Glühwein (natürlich ohne Alkohol) über Gartenplanung, Bepflanzung usw. sich unterhalten und ausgetauscht. 

Wir würden uns freuen, wenn sich auch noch mehr Gartenbesitzer diesen Terminen anschließen würden. Denn gerade zu dieser Zeit kann man ganz zwanglos Ideen zur Gartengestaltung und – Umgestaltung austauschen und diese im Frühjahr realisieren. Wenn nichts dazwischenkommt, dann erzähle ich auch im nächsten Jahr gern über das Erlebte im Gartenjahr 2020.

Wann ist der Landschaftsgarten Christianenhof 2020 geöffnet?

  1. 18./19.01.2020 von 11:00- 15:00 „Was bietet der Garten im Winter?“
  2. 14./15.03.2020 von 11:00- 15:00 „Der Frühling ist da!“
  3. 16./17.05.2020 von 10:00- 18:00 „Offene Gärten BRB/Berlin“
  4. 13./14.06.2020 von 10:00-18:00 „Offene Gärten M/V“ und „Offene Gärten UM“
  5. 18./19.07.2020 von 10:00- 18:00 „Sommer im Landschaftsgarten“
  6. 15./16.08.2020 von 10:00- 18:00 „Sommer im Landschaftsgarten“
  7. 05./06.09.2020 von 10:00- 18:00 „Offene Gärten UM“
  8. 19./20.09.2020 von 10:00- 18:00 „Offene Gärten BRB/Berlin“

Gastbeitrag von:

Erwin und Regina Klaus
Landschaftsgarten Christianenhof
✆ +49 39852 3699
rueklaus@t-online.de

Treffen der Teilnehmer an der Aktion „Offene Gärten in der Uckermark 2019“ [Gastbeitrag]

Nach fast einem Jahr war es wieder soweit. Wir leidenschaftlichen Gärtner trafen uns am Sonnabend, dem 27.07.2019 im Garten Nr. 28 bei Heidemarie Meier und Uwe Zeise in Schmiedeberg. Mit 18 Besuchern waren wir doch eine größere Runde, die sich viel zu erzählen hatten. Auch das Kaffeetrinken kam nicht zu kurz. Jeder hatte etwas mitgebracht, so dass wir es uns gut gehen lassen konnten. Unter Gleichgesinnten lässt es sich gut schwatzen. Es gab so viel Gesprächsstoff, so dass nicht nur das leidige Thema, die Trockenheit in unserer Region, im Mittelpunkt stehen musste. Denn darunter leiden ja alle. Die paar gemeinsamen Stunden wollten wir uns damit nicht noch verderben. Das ist bei den „Offenen Gartentagen“ ein Dauerthema.

 Der Garten von Frau Meyer wurde durch Sie umfangreich erklärt. Warum für Gemüse nicht der richtige Standort und die nicht richtigen Bedingungen sind, ihre große Vielfalt von verschiedenen Pfirsichbäumen und Sauerkirschbäumen konnten bestaunt werden. Das hübsche Holzhaus, geschichtlich erklärt. So etwas gehört zu einer Führung in den Gärten oft mit dazu.

Diese Tradition uns einmal im Sommer zu treffen, nachdem der 1. Termin „Offener Garten“ war, pflegen wir nun schon das 6. Jahr. Auch kleine Pflänzchen zum Mitnehmen werden angeboten, für die, die diese Pflanze in ihrem Repertoire noch nicht haben. So kann das dann jeder für sich entscheiden, ob er etwas mitnimmt oder nicht.

Der Besuch im Garten von Frau Ilona Pahl in Kummerow wird 2020 ( Nummer 32 in unserem Flyer) unser Ziel sein. Dort werden wir uns wieder treffen. Dann haben wir einen Herbst, einen Winter und ein Frühjahr mit Sommer hinter uns und sind hoffentlich alle noch dabei. Vielleicht ist auch der eine oder andere zu uns gestoßen und erlebt diese Bereicherung, wenn fremde Besucher in den Garten kommen und diesen wunder schön finden, mit.        

Gastbeitrag von:

Erwin und Regina Klaus
Landschaftsgarten Christianenhof
✆ +49 39852 3699
rueklaus@t-online.de

Sommer, Sonne, Sommerferien

Ein Kurztrip raus aus der Stadt, ein verlängertes Wochenende am See oder die Sommerferien mit der Familie buchen. Tolle Angebote für den Urlaub zwischendurch oder als sommerlicher Ausflug in die Natur. Frisches grün, bunt blühende weite Felder, hübsche Städtchen und verträumte Dörfer – so zeigt die Uckermark auch im Sommer ihre schöne Seite!


Der Sommer in der Uckermark bietet noch weitere Ausblicke, die Ferienquartiere wirken noch gemütlicher durch die lauen Sommerabende zumeinst mit Blick auf einen See und die regionalen Produkte schmecken auch im Sommer. Egal ob Wandern, Radfahren oder Badespaß für die ganze Familie, Kreativzeit in den Ateliers, Kulturgenuss auf den kleinen und großen Bühnen oder das volle Draußen-Programm bei einer geführten Wanderung – jeder findet seinen Sommer in der Uckermark!

Hier das Gastgeberverzeichnis oder Broschüren zum Radfahren, Wandern oder alles rund ums Wasser in der Uckermark ansehen, zum Download oder gleich bestellen.

Folgend ein paar Angebote und Ideen für den Sommerurlaub in der Uckermark:
oder direkt in der Online-Buchung nach dem „passenden“ Angebot suchen:

  • Ferienprogramm
  • Freizeittipps
  • familienfreundliche Gastgeber
Warten auf die großen Ferien

Nur noch eine Woche bis zu den langen Sommerferien. Ab dem 20. Juni starten die ersten in die langen Sommerferien 2019. Die Wettervorhersagen sehen ganz gut aus, sodass es wohl wieder ein Sommer am See werden wird. Die Uckermark lockt mit über 500 Seen mit einer Fläche von 1 ha. Hier hat fast jeder Ort seinen eigenen Bade- oder Angelsee… Zudem führen viele der ausgewiesenen Rad- und Wanderwege direkt am Wasser entlang, sodass sich auch unterwegs immer wieder eine kleine Abkühlung beim Sprung ins kühle Nass bietet.

Nach der Aktion „Offene Gärten“ ist vor der Aktion „Offene Gärten“ [Gastbeitrag]

Es war wieder schön!!

Gestern und Vorgestern hatten wir für die Gartenbesucher aus M/V geöffnet. Das Wochenende davor für Brandenburg/ Berlin. Es ist immer wieder erfrischend mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Nie würde diese Hemmschwelle zu fremden Menschen so schnell übersprungen werden. Man würde sich kaum über Privates so schnell austauschen. Auch der Wunsch nach Pflanzen, die im eigenen Garten fehlen, der Gastgeber aber hat, ein Verlangen zu äußern, dem muss viel Vertrautheit vorausgehen. Mein Mann stellt den Spaten schon immer in greifbare Nähe, damit der Wunsch auch Erfüllung finden kann. Natürlich muss man auch sagen, jetzt geht es nicht, oder diese Pflanze ist nicht teilbar, oder die Pflanzzeit ist nicht dafür geeignet. In den meisten Fällen wird es auch verstanden.

So etwas habe ich noch nie gehört und gesehen

„Warum sind bei Ihnen die Gänseblümchen so hoch, ist das eine andere Sorte?“  „Nein, das ist es nicht, aber die Zeit des Mähens ist entscheidend, wenn der Rasen immer kurz sein soll, dann können die Gänseblümchen sich auch nie voll entwickeln und zum Samen lassen Sie sie ja nicht kommen“. Auch belehrende Worte müssen es manchmal sein.

„Die Vögel zwitschern in Ihrem Garten besonders laut!!“ Ja, auch das hat so seine Ursachen.

„Haben Sie eben den Laubfrosch gehört, frage ich?“ „So etwas habe ich noch nie gehört und gesehen“ antwortet der Besucher.

jeder ist Willkommen

Es gibt aber auch die Motivjäger!!! Diese kommen wortlos mit ihren Kameras rein, stürzen sich auf das Objekt ihrer Begierde und ziehen wieder von dannen. Auch das ist für uns verständlich, denn ein Fotograf hat nicht viel Zeit. In Sekundenschnelle ist das passende Licht für das Foto schon nicht mehr da. Fotografen sind auch Einzelgänger. Mein Mann und ich, verstehen das, da wir selbst von dem Virus etwas befallen sind.

Wir freuen uns auch über Kinder und Jugendliche, die sich mit Gärten erst versuchen. Damit wird man auch an seine ersten Schritte im Gartenanlegen wieder konfrontiert. Und die Kinder, die so herzerfrischend mit den abgefallenen Blüten und Blättern spielen und immer wieder etwas Neues erfinden, ist für uns auch der Ansporn uns noch eine Weile zu mühen und die Oase zu erhalten. Wir freuen uns schon auf die „Offenen Gärten“ in unserer Gegend am 15./16.06.2019!!!

Gastbeitrag von:

Erwin und Regina Klaus
Landschaftsgarten Christianenhof
✆ +49 39852 3699
rueklaus@t-online.de

Mobiles Kino Uckermark

Das Mobile Kino Uckermark startet an diesem Wochenende wieder in die neue Saison. Am 24.05.2019 wird der Film Trautman in Pinnow bei der Eisschmiede Uckermark gezeigt. Auf Gut Temmen geht es am 25.05.2019 weiter mit dem Film „Unser Saatgut – Wir Ernten, was wir Säen“.

Ich bin zwar Filmenthusiast, aber ich gehe gar nicht mehr so oft ins Kino. Die modernen Filmpaläste in den Großstädten, haben irgendwie an Charme verloren. Zu groß, zu aufdringlich zu viel von allem, eben nicht mehr das kleine gemütlich Dorfkino. Es sicher auch an der Bequemlichkeit. Zuhause ist die geliebte Couch, der Kühlschrank mit Getränken gefüllt und auch die Chipstüten liegen bereit. Niemand quatscht dazwischen oder sagt schon vorher was gleich passiert.

Gerade im Sommer will man aber auch eher seine Freizeit an der frischen Luft verbringen, Sonne tanken, grillen und die Zeit mit Freunden verbringen. Hinzu kommt das wenn man auf dem Land wohnt, dass nächste Kino meistens nicht so schnell zu erreichen ist. Warum kann das Kino aber nicht auch zum Zuschauer aufs Land kommen? Kann es und genau das macht das Mulitikulturelle Centrum Templin mit ihrem Angebot „Mobiles Kino Uckermark“.

4. Saison für das Mobile Kino Uckermark

In den Sommermonaten kommt Kino, dorthin wo es schön ist und das inzwischen schon in der 4 Saison. Mit einer digitalen Anlage und einen fix aufstellbaren Airscreen im Kinoformat von 7 x 6 Metern steht dem Kinogenuss nichts im Wege. Apropos Genuss, auch dem Feinschmecker wird an den Veranstaltungsorten immer etwas geboten. Die teilnehmenden Höfe bieten oft auch Führungen an und stellen sich so vor. Bevor der Film startet kann man sich also mit allerlei köstlichkeiten versorgen, die Location kennenlernen und sich bei einem erfrischenden Getränk mit anderen Gästen unterhalten.

Termine

Die Termine für das laufende Jahr stehen fest. Bitte aber immer rechtzeitig noch mal informieren, denn natürlich kann es kurzfristig noch zu Änderungen kommen. Am Wetter wird es aber nicht scheitern, denn es gibt fast immer eine Alternative vor Ort falls es regnen sollte. Alle Termine findet ihr bei uns in der Veranstaltungsdatenbank oder auf der Seite vom Multikulturellen Centrum Templin. Auch auf Twitter weisen wir immer rechtzeitig auf Veranstaltungen hin.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen