Ostern in der Uckermark

Alle Vögel sind schon da und zartes Grün kommt überall zum Vorschein. Die Tage werden auch wieder länger und Dank Sommerzeit ist es nach Feierabend schon so lange hell das man gerne eine längere Fototour plant oder einfach mal einen Spaziergang zum nächsten See startet.

Was kann ich zu Ostern in der Uckermark unternehmen

Kaum zu Glauben aber am 19. April ist schon Karfreitag. Nicht nur die frühlingshaften Temperaturen locken zu Ostern in die Region. Es stehen auch zahlreiche Veranstaltungen auf dem Plan:

Feldweg Uckermark

Osterwanderung um den Unteruckersee am 19. April um 14 Uhr
Naturführer Olaf Jentzsch führt von Prenzlau nach Röpersdorf. Im Restaurant „Schilfland“ können bei Kaffee und Kuchen interessante Gespräche genossen werden. Danach geht´s zurück nach Prenzlau.
Anmeldung bis 13. April unter Tel.: 03984 – 8331442.

Osterwanderung mit Hirsch Hannibal am 20. April um 14.30 Uhr
Osterhasen, Eiertrudeln, das war gestern. Geht mit dem Angermünder Hirsch auf eine etwas andere Suche mit vielen Überraschungen. Los geht es mit einer kleinen Runde am Café Seeblick am Mündesee mit ein paar Osterüberraschungen. Weiter geht´s zu einer speziellen Location, wo Osterfutter, spannende Besichtigungen und natürlich ein paar Aufgaben warten.
Info >> Hirschschwimmen e.V. unter Tel.: 03331 – 301816

Templiner Ostermarkt am 20. April ab 10 Uhr
Frühlingserwachen am Historischen Rathaus verspricht der Ostermarkt in Templin am Karsamstag. Der Osterhase begrüßt die Besucher mit vielen Überraschungen. Das Warenangebot reicht vom frischen Osterbrot über Osterwasser bis hin zu verzierten Ostereiern. Auch Blumen- und Pflanzenhändler werden erwartet. Für das leibliche Wohl sorgt Deftiges vom Grill ebenso wie die Waffelbäckerei.

Ostermarkt & Saisonstart auf dem Straußenhof Berkenlatten am 20. April von 10-18 Uhr
Erlebt bei einer Hofführung über 100 Strauße verschiedenen Alters in Aktion. Im Hof-Imbiss gibt´s Köstlichkeiten vom Strauß und im Hofladen frisches Straußenfleisch und Wurstwaren, garvierte Straußeneier, Federn und Lederware und einige regionale Produkte

Osterfrühstück auf Gut Gollin am 20. & 22. April von 9-12 Uhr
Gut Gollin veranstaltet Karsamstag und Ostermontag ein Osterfrühstück für Groß und Klein. Genießt in gemütlicher Atmosphäre Köstlichkeiten aus dem Hofladen und vieles mehr: Brot & Brötchen, Croissants, Hefezopf, Rührei mit Bacon, vegetarischer Auflauf, Marmelade, Honig, Wurst- & Käseplatten, Obst und Gemüse.
Anmeldung bis 12. April 2019 unter Tel.: 039882 – 619941.

Besichtigung des Stolper Turms am 19./20./21. April 10-12 & 14-16 Uhr
Über eine Wendeltreppe können Besucher in das Turmobergeschoss gelangen. Auf der Aussichtsplattform genießt man den Blick in die schöne Landschaft. Eine Ausstellung im Wohnsaal des Turms informiert dreisprachig über die Historie des Ortes und über den Turm.

Osterwanderung und Osterbrunch am 21. April um 9 Uhr
Geführte 2-stündige Osterwanderung im Naturpark Uckermärkische Seen rund um Templin mit anschließendem Osterfrühstück /Brunch im Hotel Garni „Zum Eichwerder“ in Templin.
Infos >> Hotel Garni „Zum Eichwerder“ unter Tel.: 03987 – 4941410

Vintage Day in der Westernstadt El Dorado am 21. April
Neben dem vielfältigen Showprogramm können auf der Mainstreet Schätze aus alten Scheunen, Nachlässen oder Kellern erworben werden. Des Weiteren: verschiedenen BBQ-Stationen mit leckeren Ribs, Steaks oder Burgern und Live-Musik auf der Showbühne.

Osterfeuer am Backofen auf dem Gutshof Heinersdorf am 20.04. ab 16.30 Uhr
Frisch gebackenes Brot, Grillfleisch und Bratwurst, Osterkörbchen für Kinder, Lagerfeuer

Blumberger Mühle

Osterspaß in der Blumberger Mühle am 21. April von 10-16 Uhr
Osterprogramm rund um das Schaf – Zusammen wird die Welt der Schafe erkundet. Die neuen Lämmer werden getauft. Gemeinsam werden kleine Geschenke gefilzt.

Blasmusiktreffen in Lychen am 21. April
Die Lychener Blasmusikfreunde laden zum zünftigen Blasmusiktreffen. Beim geselligen Nachmittag kann man der Musik lauschen und sich von dem Team des Sportbistro „Easy“ mit Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Am Abend darf dann das Tanzbein geschwungen werden.

1. MOZ- Osterfete im Tierpark Angermünde am 21. April von 13-17 Uhr
Ein buntes Bühnenprogramm, konzipiert durch die Vorsitzende des Fördervereins, in Zusammenarbeit mit dem Angermünder Bildungswerk und der Märkischen Oderzeitung lädt ein.

Weitere Veranstaltungen findet ihr in unserem Veranstaltungskalender


Was passiert in den Gärten der Uckermark? [Gastbeitrag]

Bild_Garten_Klaus_Uckermark

Regina Klaus aus Cristianenhof hat wieder einen Gastbeitrag für uns geschrieben. Sie berichtet was es neues in ihrem Garten gibt und wie die Offenen Gärten verlaufen sind.

Im 12.000 m² großer Landschaftsgarten der Familie Klaus, findet man wechselnde Gehölze, verschiedene Stauden, Nutzpflanzen und Bäume (auch exotische Bäume). 28 verschiedene Gartenareale, ein natürliches Biotop mit Rundweg, eine Wiese mit Frühjahrsblühern und ein Glashaus mit Topfpflanzen. Es gibt also viel zu Entdecken und ein Besuch zu den Offenen Gärten Uckermark oder einen der Sondertermine Lohnt sich.

Landschaftsgarten Regina & Erwin Klaus

Was hat sich in der letzten Zeit alles ereignet?

Bild_Garten_Klaus_Uckermark

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen regelmäßig aus unserem Garten und rund um das Gartenthema zu berichten. Leider kam ich in den letzten Wochen nicht dazu. Die Tage der „Offenen Gärten“ am 16./17.03.2019 sind nun auch schon gute 3 Wochen her. Sie waren sehr erfolgreich. Wir hatten viele interessierte Besucher, obwohl das Wetter nicht sonderlich gut war. Kühl, regnerisch und unbeständig. Aber trotzdem waren wir alle guter Dinge.

Märzbecher sind schwierige Frühjahrsblüher

Bereits kurz nach 10:00 Uhr standen die ersten Besucher in unserem Garten. Wer in dieser Jahreszeit einen Garten besucht, hat auch wetterfeste Kleidung an. So war es auch!! Unsere Frühjahrsblüherwiese hatte auch ausgehalten. Die Schneeglöckchen haben ihre Köpfchen nicht mehr ganz geschlossen, aber sie waren noch nicht verblüht. Davor hatten wir großes Bedenken. Die Krokusse und Narzissen schmückten die Wiese. Da in der Tageszeitung, im Nordkurier, auf unser Ereignis hingewiesen wurde, suchten auch die Besucher die Märzbecher. Das sind ganz schwierige Frühjahrsblüher. Jeder hat damit schon seine eigenen, nicht immer guten, Erfahrungen gemacht. Wir hatten auch nur wenige, die wir zeigen konnten. So tauschten wir unsere Erfahrungen hierzu intensiv aus.

Der Frühling ist da

Heute, Anfang April, sind auf der Wiese Tulpen, Narzissen, Osterglocken, Bluebells (Hasenglöckchen) u. a. zu finden. Jetzt geht es mit den Temperaturen bergauf und man kann förmlich zusehen, wie schnell alles wächst. Ja, wir haben auch noch einen Klarapfel gepflanzt, da die Möglichkeit, diese sehr schönen Äpfel für Mus zu ernten, für uns bald nicht mehr vorhanden sein wird. Eine große Schale mit besonderen Tulpen und Narzissen (Bridal Crown) haben wir nach dem Verblühen im Topf, sofort an Ort und Stelle in den Garten gepflanzt. Ich hatte sie als Dekoration zu den offenen Gartentagen als Frühjahrsblickpunkt aufgestellt und nun waren sie verblüht.

Bild_Garten_Klaus_Uckermark


Meiner neusten Leidenschaft, der Fotografie, kann ich jetzt im Frühjahr mit verschiedenen Blumenmotiven nachgehen. So habe ich mich schon mehrfach mit Makrofotografie befasst. Es ist eine Gestaltungsmöglichkeit, besonders im Frühjahr, wenn die Beete und die Landschaft noch nicht so üppig sind. Aber ich denke, die Zeit der Üppigkeit im Garten wird noch kommen und dann geht es nicht nur um Blumendetails.

Erwin und Regina Klaus
Landschaftsgarten Christianenhof
✆ +49 39852 3699
rueklaus@t-online.de

Wunderschön! Eine Reise durch die Uckermark

Andrea auf dem Oder-Neiße-Radweg

Gestern Abend lief im WDR das beliebte Reisemagazin „Wunderschön! und diesmal war die Moderatorin Andrea Grießmann mit dem Rad, aber auch mit Kanu oder Planwagen in der Uckermark unterwegs. Herrausgekommen ist eine 90 minütige Sendung mit tollen Aufnahmen von Land und Leute. Atemberaubende Lauftaufnahmen unserer Region, sowie viele Tipps und Inspirationen für Deinen (ersten) Urlaub in der Uckermark.

Andrea Grießmann und das Team vom WDR waren unter anderem in Angermünde und Templin unterwegs. Sie fuhr mit ihrem Rad durch die Naturlandschaften der Uckermark und ein Stück auf dem Oder-Neiße-Radweg. Besuchte die Glashütte Annenwalde, erkundete den Buchenwald Grumsin und war auch bei den Nachbarn im Barnim unterwegs.

Wer die Sendung am 07.04.2019 um 20.15Uhr verpasst haben sollte, kann sie sich jetzt hier anschauen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen